Photokina 2018

Ein für mich toller Tag geht zu Ende mit ganz vielen Eindrücken.
Die erste Tag und auch noch unter der Woche, so dachte ich wird entspannend mit wenig Besucher. Leider war genau das Gegenteil der Fall, die Hallen waren sehr gefüllt und die Besucher zeigten ein sehr großes Interesse an den Neuerungen. Man kann keinen Stand hervorheben, das Interesse war überall fast gleich. Obwohl, bei Sony war es etwas weniger, was wahrscheinlich daran lag, das sie keine Neuerungen am Start hatten.

Mein Weg war klar in Richtung Fuji. Mich interessiert die neue Mittelformatkamera und natürlich die X-T3. Die Mittelformatkamera hat Ausmaße wie eine Vollformatkamera und lag mir sehr gut in der Hand. Der Preis von ca. 4.500 Euro ist schon ein Knaller und eine klare Ansage in Richtung Vollformat. Für meine Art der Fotografie ist sie nicht notwendig, was nicht bedeutet, das ich nicht darüber nachgedacht habe.

Die X-T3 ist nach meiner Ansicht nach, nur ein Update von der X-T2 mit schnelleren Autofokus und der Videobereich wurde deutlich aufgerüstet.

Ich bin mal gespannt, wenn die Photokina 2019 im Mai kommt, was sich die Hersteller dafür einfallen lassen. Vielleicht bringt Fuji doch einen Nachfolger der X-Pro 2. Es konnte mir auch der Fuji Mitarbeiter keine verbindliche Auskunft geben. Wir werden gespannt sein.